Medizinrecht

Mehr Info

Medizinstrafrecht & Compliance

Das Medizinstrafrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet, dass in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewinnt und oft existenzielle Folgen hat. Jede Verurteilung eines Arztes kann u.U. den Entzug der Approbation zur Folge haben. Aber nicht nur Ärzte, sondern auch Apotheker und andere medizinische Berufe sind davon betroffen.

In der Medizin gilt: „Als gesund gilt der Patient, der nicht gründlich genug untersucht wurde“, im Ermittlungsverfahren verfährt die Staatsanwaltschaft eher nach diesem Satz: „Als unschuldig bezeichnen wir den Arzt, bei dem nicht gründlich genug ermittelt wurde“.

Wir beraten Sie präventiv, vertreten außergerichtlich und gerichtlich und informieren Sie und Ihr Personal über die aktuellen Entwicklungen im Medizinstrafrecht.

Wir stellen uns dabei nicht nur den typischen Situationen des Medizinstrafrechts wie

  • Abrechnungsbetrug, insbesondere upcoding
  • Korruption 299a StGB
  • Urkundenfälschung bei Krankenakten und Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse
  • Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz
  • fahrlässiger Körperverletzung oder Tötung (Behandlungsfehler)
  • unterlassene Hilfeleistung
  • Compliance

sondern beraten Sie in Ihrem Fall individuell und lösungsorientiert.

Die weitreichenden Folgen von Verstößen sind nicht zu unterschätzen. Es drohen nicht nur Geld- oder Freiheitsstrafen sowie eine Eintragung ins Führungszeugnis, sondern auch berufsrechtliche Folgen wie der Widerruf der Approbation oder die Entziehung der Kassenarztzulassung fallen dabei besonders ins Gewicht. Im Blick sollte bei all der möglichen Sanktionen auch der Vertrauensverlust der Patienten sein, der mit medialer Aufmerksamkeit noch verstärkt wird.

Healthcare-Compliance

Die essentielle Bedeutung der Beratung zum Medizinstrafrecht spiegelt sich besonders bei Krankenhäuser, Kliniken, Pharmaunternehmer und Medizinproduktehersteller wieder. Die dynamische Entwicklung des Rechts und Ihre legitimen wirtschaftlichen Interessen konkurrieren stetig miteinander. Zu nennen sind bspw. die Themen wie Antikorruption, berufsrechtliche Interessenkollissionen, Insiderhandel, Antidiskriminierung und GxP/GcP-Compliance. Die Folgen zeigen sich nicht nur in einer möglichen Strafbarkeit, sondern können auch zivilrechtlich eine Haftung nach sich ziehen. Aus diesem Grund bedarf es der präventiven Beratung von Unternehmen um Verstöße zu verhindern und das medizinische Personal entsprechend zu schulen.

Sie benötigen ein Compliance-Konzept und Hilfe bei der Umsetzung?

Aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Medizinrecht sind wir mit dem Arbeitsalltag unserer Mandanten vertraut und kennen die meist hoch komplexen Fallgestaltungen. Unser Ziel ist eine öffentliche Hauptverhandlung und eine einhergehende Rufschädigung zu vermeiden.

Bei Fragen oder Terminwünschen erreichen Sie uns unter:

Magdeburger Allee 134
99086 Erfurt
Tel.: 0361 – 65 88 73 0
Fax: 0361 – 65 88 73 19
erfurt [at] keubke.de

Standort Eisenach
Goethestraße 21
99817 Eisenach
Tel.: 03691 – 88 58 76 2
erfurt [at] keubke.de

Standort Berlin
Alte Jakobstraße 88
10179 Berlin
Tel.: 030 – 27 56 37 37
Fax: 030 – 27 56 37 47
berlin [at] keubke.de

Direktkontakt

Schildern Sie kurz Ihr Anliegen,
wir melden uns bei Ihnen: